Meldungsübersicht
E-Control: 15 Jahre Gasmarktöffnung – mehr Anbieter, mehr Auswahl
Vor 15 Jahren, am 1. Oktober 2002, wurde der österreichische Gasmarkt liberalisiert. Seither können Gaskunden ihren Anbieter frei wählen. „Der freie Gasmarkt hat den heimischen Gaskunden viele Möglichkeiten eröffnet. Sie können einen beliebigen Anbieter wählen und haben eine größere Auswahl. Und das alles bei einer weiter sicheren Versorgung“, fasst Wolfgang Urbantschitsch, Vorstand der Energieregulierungsbehörde E-Control, die Vorteile der Gasmarktöffnung für Konsumenten zusammen.
Anteil des geförderten Ökostroms im vergangenen Jahr gestiegen – Größten Steigerungen bei Kleinwasserkraft und Sonnenstrom – Höhere Förderkosten
Der Anteil des mit staatlichen Mitteln geförderten Ökostroms am gesamten Stromverbrauch ist in Österreich 2016 im Vergleich zu 2015 erneut gestiegen. Das geht aus dem neuen Ökostrombericht der Regulierungsbehörde E-Control hervor. Der Anteil des geförderten Ökostroms hat sich im vergangenen Jahr von 16 Prozent auf 16,7 Prozent erhöht und stieg um sieben Prozent von 9.168 Gigawattstunden (GWh) auf 9.770 GWh.
E-Control: Netzentgeltstruktur an neue Stromwelt anpassen
Neue Herausforderungen durch verändertes Stromsystem, stärkere Dezentralisierung in der Erzeugung und Digitalisierung – Regulator wird Struktur der Netzentgelte modernisieren und Netzkosten gerechter verteilen.
Pressegespräch mit
  • Dr. Wolfgang Urbantschitsch, LL.M., Vorstand Energie-Control Austria
  • DI Andreas Eigenbauer, Vorstand Energie-Control Austria
E-Control: Kostenbewusstsein beim Thema Energie nimmt weiter zu
E-Control: Kostenbewusstsein beim Thema Energie nimmt weiter zu Im vergangenen Jahr wechselten 286.000 Strom- und Gaskunden ihren Lieferanten – Verbraucher sehen Energiesparpotenzial bei häufigerer Verbrauchsinfo.
Energiearme geben beinahe jeden vierten Euro für Energie aus
Studie: Energiearme Haushalte geben rund 23 Prozent ihres Einkommens für Wohnenergie aus, mehr als das Vierfache eines Durchschnittshaushalts. Energiearme heizen öfter mit Öl, leben häufiger in älteren Gebäuden und öfter alleine.
Stromnetzkodizes sind Bausteine für sichere, wettbewerbsfähige und klimafreundliche Stromversorgung in der EU – Insgesamt acht Kodizes und Leitlinien, fünf bereits in Kraft
Wien (28. November 2016) – Die europäische Energieversorgung soll sicher, wettbewerbsfähig, leistbar und durch einen möglichst geringen Einsatz von Treibhausgasemissionen (CO2) klimafreundlich sein. Das sind die Vorstellungen der Europäischen Union, die zur Erreichung dieser Ziele einen vollständigen Energiebinnenmarkt schaffen möchte.
Weitere Meldungen laden

Willkommen

in unserem Online-Presse-Center für Medien und Journalisten mit allen Meldungen und Presse-Downloads der E-Control.


Pressekontakt

Mag. Bettina Ometzberger
E-Control
Rudolfsplatz 13 a
1010 Wien
Tel. 01-24 7 24-202